top

HPV-Impfung

gegen Gebärmutterhalskrebs

HPV-Impfung jetzt auch für Jungen

==================================================

Bisher gab es nur für Mädchen eine Impfempfehlung gegen Gebärmutterhalskrebs – ab sofort übernehmen die gesetzlichen Kassen auch die Kosten für eine HPV-Impfung bei Jungen.

Unter Jungen sind HPV-Infektionen weit verbreitet. Jungen können zwar keinen Gebärmutterhalskrebs bekommen, aber sie übertragen das Virus. Vor manchen Folgeerkrankungen der HP-Viren sind auch Jungen nicht geschützt. In seltenen Fällen können die Viren auch bei ihnen Krebsvorstufen oder Krebs am Penis, am After oder im Mund-Rachen-Bereich auslösen. Zusätzlich können Jungen wie Mädchen nach einer Infektion unschöne, aber harmlose Genitalwarzen bekommen.

Humanen Papilloma Viren

==================================================

Der Gebärmutterhalskrebs, das sog. Zervixkarzinom, ist als zweithäufigste Krebserkrankung der Frau auf eine Infektion mit Humanen Papilloma Viren (HPV) zurückzuführen. Das Virus wird hauptsächlich beim Geschlechtsverkehr übertragen.

Durch eine Impfung kann ein genereller Schutz vor einer Infektion mit den Virustypen HPV 16 und HPV 18, sowie HPV 6 und HPV 11 erlangt werden und somit die Entstehung von Gebärmutterhalskrebs und Genitalwarzen verhindert werden.

Die Impfung sollte möglichst vor dem ersten Geschlechtsverkehr durchgeführt werden. Es wird empfohlen, Mädchen und Jungen im Alter von 9 bis 14 Jahren zu impfen.
Es müssen trotzdem regelmäßige Krebsvorsorgeuntersuchungen durchgeführt werden!

Ablauf der Impfung

==================================================

Die komplette Impfung besteht aus 3 einzelnen Impfungen, die in einem Zeitraum von 6 Monaten verabreicht werden (sofort, nach 2 Monaten und nach 6 Monaten).

Kosten

==================================================

Die gesetzliche Krankenkassen übernehmen die Impfkosten bei Mädchen bzw. jungen Frauen und Jungen zwischen 9 und 14 Jahren. Für alle anderen Patientinnen ist diese Impfung als privatärztliche Leistung möglich.

Termin online buchen

Wichtiger Hinweis!

Bei gynäkologischen Impfungen sollten Sie sich immer von Ihrer Frauenärztin beraten und impfen lassen.

Copyright © www.GynPraxis.eu 2009 -   |  Datenschutz  |  Haftungsausschluss  |  Kontakt  |  Impressum